Arbeitsrecht

Aktie

Für uns ist es wichtig, Ihr Unternehmen zu kennen, um Ihnen optimale Lösungen anbieten zu können.

BMHAVOCATS begleitet täglich mittelgroße und große Unternehmen, die sowohl in Frankreich als auch im Ausland ansässig und in ganz unterschiedlichen Bereichen tätig sind. Gründung, Etablierung, Entwicklung, Umstrukturierung: BMHAVOCATS begleitet ihre Mandanten bei allen Maßnahmen, die die Geschäftsentwicklung eines Unternehmens mit sich bringt. Durch Kenntnis des jeweiligen Unternehmens und seines Tätigkeitsbereichs sind wir in der Lage, praktische Lösungen anzubieten, die über die rechtliche Expertise hinausgehen und so als Entscheidungshilfe dienen.

Ist das Unternehmen Teil eines Konzerns, stellen wir die Verbindung mit der Konzernmutter auf Französisch, Englisch oder Deutsch sicher.

BMHAVOCATS organisiert regelmäßig Weiterbildungsveranstaltungen, die Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch bieten. Wir unterhalten Beziehungen sowohl zu anderen Experten (Wirtschaftsprüfer, Lohnabrechnungssachbearbeiter, Berater für psychosoziale Risiken, spezialisierte Personalvermittler) als auch zu ausländischen Anwaltskanzleien.

Alle Mitglieder des Teams widmen sich ausschließlich dem Arbeitsrecht und sind sowohl in der Beratung als auch in der prozessualen Vertretung tätig. Diese beiden Tätigkeiten bereichern einander.

Das Know-how von BMHAVOCATS umfasst:

  • Die Beratung im Individualarbeitsrecht (Ausarbeitung von Arbeitsverträgen, Begleitung bei Disziplinarverfahren, Vergleichen und Arbeitsunfähigkeitsverfahren),
  • die Beratung im Kollektivarbeitsrecht (Arbeitszeit, Beziehungen mit den Arbeitnehmervertretungen, tarifvertragliche Projekte usw.),
  • die Beratung im Bereich beruflicher Risiken (Risikoprävention, Management von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und psychosozialen Risiken),
  • die Beratung bei Berichtigungen von Sozialversicherungsbeiträgen (URSSAF),
  • die Beratung über die arbeitsrechtliche Stellung von Geschäftsführern (Arbeitslosenversicherung, gleichzeitige Tätigkeit im Rahmen eines Mandats der Gesellschaft und eines Arbeitsvertrags) und deren strafrechtliche Haftung,
  • das Management betriebsbedingter Kündigungen aus wirtschaftlichen Gründen (Ausarbeitung von Plänen zur Erhaltung von Arbeitsplätzen, Begleitung der Geschäftsleitung bei ihren Beziehungen zu den Arbeitnehmervertretungen),
  • die Begleitung von Unternehmen im Rahmen von Unternehmensveräußerungen oder -erwerbungen (Ausarbeitung von Prüfberichten, Empfehlung von Maßnahmen zur Risikominderung),
  • die Unterstützung von Unternehmen bei arbeitsgerichtlichen Verfahren und Mediationen sowie bei sozialversicherungsrechtlichen Streitigkeiten,
  • die Beratung beim Management von Arbeitnehmerentsendungen/-expatriierungen und -überlassungen.

Fachgebiete:

  • Lebensmittel- und Non-Food-Großhandel
  • Kraftfahrzeugdienste
  • Informationstechnologie
  • Pharmazeutische Labors
  • Metall, Kunststoff- , Recycling- und chemische Industrie
  • Luxusgüter
  • Luftfahrt
  • Banken- und Finanzsektor
  • Neue Energien
  • Bauwesen
  • Ökotourismus
  • Herstellung von Haushaltsgeräten und Werkzeugmaschinen

Jüngste Mandate:

  • Überarbeitung einer bestehenden Arbeitszeitregelung infolge der Aufhebung von Bestimmungen mehrerer Tarifverträge über die pauschale Tagesarbeitszeit (Entwürfe von Betriebsvereinbarungen über die pauschale Tagesarbeitszeit bzw. Einführung anderer Arbeitszeiten).
  • Interessenvertretung eines Arbeitgebers, der wegen Behinderung der Tätigkeit der Arbeitnehmervertretung und des Ausschusses für Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit beschuldigt wurde.
  • Begleitung eines Unternehmens bei dessen gütlichen bzw. gerichtlichen Beilegung eines Rechtsstreits über die Berichtigung von Sozialversicherungsbeiträgen in Höhe von mehreren hunderttausend Euro.
  • Begleitung der Geschäftsleitung bei deren beabsichtigten Schließung eines Industriestandorts: Betreuung im Rahmen der Verbesserung der Beziehungen zu den Arbeitnehmervertretern und der Regionaldirektion für Unternehmen, Wettbewerb, Verbraucherschutz, Arbeit und Beschäftigung (DIRECCTE), Ausarbeitung eines Plans zur Aufrechterhaltung von Arbeitsplätzen, Reporting an die deutsche Muttergesellschaft, Begleitung bei den beruflichen Wiedereingliederungs- und Kündigungsverfahren.

Ranking „LEGAL 500 Paris 2016/2017“ im Fachbereich Sozialrecht

Ranking „LEGAL 500 EMEA 2018“ im Fachbereich Sozialrecht

Ranking „Décideurs“:

  • Ranking 2018 – Beste Anwaltskanzleien in Frankreich – Neuausrichtung, Umstrukturierung, Sozialpläne und Tarifkonflikte – Frankreich
  • Ranking 2017 – Beste Anwaltskanzleien in Frankreich – Fusionen und Übernahmen – Arbeitsrechtsfragen – Frankreich
  • Ranking 2018 – Beste Anwaltskanzleien in Frankreich – Risikoreiche Prozessführung und strafrechtliches Arbeitsrecht – Frankreich
  • Ranking 2018 – Beste Anwaltskanzleien in Frankreich – Kollektivrechtliche Streitigkeiten – Frankreich
  • Ranking 2018 – Beste Anwaltskanzleien in Frankreich – Sozialversicherung – Frankreich