Life Sciences

Aktie

Direkte und unkomplizierte Begleitung in einem immer komplexer werdenden rechtlichen Umfeld.

BMHAVOCATS berät internationale Akteure im Bereich Life Science.

Wir stellen sicher, dass unsere Mandanten die in Frankreich geltenden Gesetze einhalten (Inverkehrbringungsgenehmigung, Transparenzregeln, für die Verkaufsförderung geltende Vorschriften) und begleiten Sie in Vertragsverhandlungen bis zu deren erfolgreichme Abschluss.

Auf nationaler Ebene bietet BMHAVOCATS juristische Weiterbildungskurse für Sachkundige Person („Pharmacien responsable“) und vertritt freiberufliche Ärzte, die in Gesundheitseinrichtungen arbeiten.

BMHAVOCATS vertritt Hersteller von Pflanzenschutzmitteln im Falle der Geltendmachung ihrer Produkthaftung.

Schließlich verfügt BMHAVOCATS über eine anerkannte Kompetenz im Hinblick auf die Begleitung von Dialysezentren und freiberuflichen Ärzten bei der Aushandlung ihrer Anstellungsverträge und bei ihrem Ausscheiden.

Das Know-how von BMHAVOCATS umfasst:

  • Die Gewährleistung der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften,
  • die Erstellung von Verträgen,
  • die Beratung im Hinblick auf Verbraucherinformationen, Vertriebs- und Wettbewerbsregeln,
  • die Beratung im Bereich der Verkaufsförderung spezifischer Arzneimittel,
  • die Beratung im Hinblick auf die Verkaufsförderung quasi-pharmazeutischer Produkte mit vermeintlich gesundheitsfördernder Wirkung,
  • die Schlichtung von Streitigkeiten, wobei der Verhandlung und Mediation Vorrang eingeräumt wird,
  • die Übernahme von Schiedsrichtermandaten (Ad-hoc Schiedsgerichtsbarkeit),
  • die Begleitung in Verfahren vor Disziplinar-, Zivil- und Handelsgerichten.

Fachgebiete:

  • Pharmazeutische und Pflanzenschutzmittelindustrie
  • Herstellung medizintechnischer Produkte
  • Gesundheitsdiensteinrichtungen

Jüngste Mandate:

  • Informationen, die Verbrauchern bei einem kannabishaltigen Medikament gegeben werden müssen.
  • Begleitung bei der Abtretung einer Inverkehrsbringungsgenehmigung für ein pflanzliches Produkt.
  • Anpassung der Vertragsdokumente eines neuseeländischen Herstellers medizintechnischer Produkte und eines italienischen Forschungsunternehmens an die geltenden gesetzlichen Vorschriften.
  • Internationales Schiedsverfahren bezüglich der Entwicklung eines Generikaherstellers.
  • Vertretungeines Pflanzenschutzmittelherstellers im einstweiligen Rechtsschutzverfahren mit Sachverständigengutachten und in der Hauptsache im Bereich der Produkthaftung.
  • Ausarbeitung eines Liefervertrags für einen Hersteller von pharmazeutischen Produkten

Ranking „Décideurs“: Hoher Bekanntheitsgrad