Produkthaftung

Aktie

Unser Motto: Ihnen in allen Phasen Ihrer Projekte, bei der Vorbeugung sowie bei der Behandlung, einschließlich in Krisensituationen, in allen Industriesektoren (u.a. Bau, Schwerindustrie, Energie, Luxus, pharmazeutische und Pflanzenschutzmittelindustrie, Automobilindustrie, Transport, Nahrungsmittelindustrie), mit konkreten Lösungen zur Seite zu stehen.

BMHAVOCATS berät und begleitet alle Arten von privaten und öffentlichen Unternehmen im In- und Ausland, gleich welchem Industriesektor sie angehören. Die Begleitung und Beratung umfasst alle Maßnahmen zur Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten sowie die Handhabung derer Angelegenheiten, auch in Krisensituationen. Hierzu erarbeiten wir konkrete Lösungen.

Mit ihrer fast 20-jährigen Expertise, welche die Sozietät bei Hauptakteuren des jeweiligen Industriesektors erworbenen hat, verfügt BMHAVOCATS über besondere Kompetenzen in ganz unterschiedlichen Bereichen. Hierzu zählen die Prognose und Bewertung industrieller Risiken, das Management serieller Schäden, Verfahren zur Rücknahme vom Markt oder Inverkehrbringung, die Implementierung von Verfahren zur Selbstkontrolle, die Anwendung der für die Präsentation und Kennzeichnung von Produkten geltenden Vorschriften oder die Anpassung an französische oder europäische Bestimmungen. Ferner können wir eine Expertise in allen Bereichen der Prozessführung im Rahmen fehlerhafter Produkte vorweisen (namentlich im Falle von versteckten oder anderer Mängeln, Leistungs-, Sicherheits-, Informations- oder Beratungsmängeln), die nach den jeweils anwendbaren rechtlichen Grundlagen unterschiedlich zu behandeln sind (Vertrags- und Deliktshaftung, Produkthaftung beim Verkauf von Verbrauchsgütern).

Unser relativ kleines Team ist in der Lage, Sie in einer spannungsgeladenen Zeit professionell zu begleiten und die hierfür notwendige Reaktivität und Gründlichkeit unter Beweis zu stellen.

Das Know-how von BMHAVOCATS umfasst:

  • Die Begleitung im Rahmen aller außergerichtlichen und gerichtlichen gutachterlichen Verfahren in enger Zusammenarbeit mit Versicherungsunternehmen und Gutachtern;
  • Die in der Sprache ihrer Mandanten stattfindende Beratung im Hinblick auf die gütliche Einigung ihrer Rechtsstreitigkeiten und gerichtlichen Vertretung, sowohl bei einstweiligen Rechtsschutz- als auch bei Hauptsacheverfahren. Dies gilt auch für Sammel- und Verwaltungsklagen, sowie für schiedsgerichtliche und Mediationsverfahren;
  • Die Beratung bei der Erstellung aller für den Bau und Betrieb industrieller Anlagen notwendigen Verträge (beispielsweise Bau-, Projektplanungs-, und Dienstleistungsverträge, Lieferverträge über Baumaterialien und Geräte, Subunternehmer-, Konsortial-, Lizenz-, Betriebs- und Wartungsverträge), einschließlich der erforderlichen finanziellen Sicherheiten und Versicherungsverträge zur Risikobegrenzung im Schadensfall;
  • Das Management aller Probleme im Zusammenhang mit der beruflichen Risikoprävention im Hinblick auf die gefährdeten Mitarbeiter, sowie hinsichtlich Berufskrankheiten und Arbeitsunfälle;
  • Die Beratung im Bereich der Beachtung zwingender Verpackungsangaben (Etikettierung), Rückrufmassnahme und der Übereinstimmung des Produkts mit den geltenden gesetzlichen Vorschriften, sowie hinsichtlich der Kontrollbehörden (Generaldirektion Wettbewerb, Verbrauch und Betrugsbekämpfung – DGCCRF);
  • Die Freigabe der in technischen und Handelsdokumenten enthaltenen Informationen im Rahmen der Informations- und Beratungspflicht von Herstellern und Händlern.

Fachgebiete:

  • Nahrungsmittelindustrie
  • Energie
  • Pharmazeutische und Pflanzenschutzmittelindustrie
  • Automobilindustrie
  • Kommunikation
  • Baugewerbe
  • Schwerindustrie
  • Luxusgüter
  • Transport
  • Spielwaren

Jüngste Mandate:

  • Beratung eines führenden europäischen Herstellers von Windrädern im vorprozessualen Stadium und vor Gericht im Bereich der Produkthaftung;
  • Verteidigung der Interessen eines weltweit führenden Herstellers von Pflanzenschutzmitteln für die Landwirtschaft im Rahmen von außergerichtlichen und gerichtlichen Gutachten sowie Gerichtsverfahren im Bereich der vertraglichen bzw. deliktischen Haftung;
  • Begleitung eines deutschen Düngemittelherstellers im Rahmen eines Rechtsstreits über den erzwungene Vertriebsstopp eines seiner Produkte auf dem französischen Markt;
  • Verteidigung der Interessen eines der weltweit größten Konstrukteure von Brücken, Staudämmen, Industrie- und Verkehrsinfrastrukturanlagen im Rahmen von außergerichtlichen und gerichtlichen Gutachten sowie Gerichtsverfahren im Bereich der vertraglichen und deliktischen Haftung;
  • Begleitung eines der weltweit größten Hersteller von Chemieerzeugnissen in einem Rechtstreit betreffend den Rückruf/die Produktionseinstellung von Plastikkorken aufgrund des Verstoßes gegen französische und europäische Vorschriften über im Umgang mit Nahrungsmitteln eingesetzte Werkstoffe und Gegenstände;
  • Beratung zahlreicher Hersteller von Freizeitfahrzeugen im Rahmen von Gerichtsverfahren bezüglich der gesetzlichen Gewährleistung für versteckte oder andere Mängel;
  • Begleitung der französischen Tochtergesellschaft eines deutschen Herstellers von aus recycelten Kunststoffen hergestellten Plastiktüten, die bei ihrer ersten Verwendung als Einkaufstaschen genutzt werden können, im vorprozessualen Stadium hinsichtlich des landesweiten Verbots von Einwegplastiktaschen sowie eines örtlichen Projekts über das Ausgabeverbot von Plastiktüten auf Märkten;
  • Begleitung eines schwedischen Unternehmens im Rahmen der Infragestellung der Übereinstimmung ihrer Produkte mit den gesetzlichen Vorschriften seitens der Behörden;
  • Begleitung eines japanischen Unternehmens im Rahmen der Inverkehrbringung besonderer Leuchtmittel für die Automobilindustrie auf dem französischen Markt.